Packliste: Mit Baby und Zelt in den Oman – das muss mit!

Packliste: Camping mit Baby in der Wüste
Reisen mit Baby und Zelt im Oman: Packliste

 

Unser Abenteuer kann beginnen: für uns und unser Schnübchen geht es in wenigen Tagen los in den Oman. Und zwar mit Mietauto und Zelt. Ohne Campingplätze. Die gibt es dort nämlich nicht. Wild campen ist aber erlaubt (bzw. zumindest nicht verboten).

Ja, ihr habt richtig gelesen: Baby. Zelt. Oman 😉

Damit dort auch alles möglichst glatt läuft, haben wir all unsere Reiseerfahrungen der letzten Jahre in tagelanger äußerster Konzentration (ähem…) gesammelt und in Form von Packlisten zu Papier gebracht. Das ist ja so eine typische Sache, die man sich jedes Mal vornimmt, und bei der nächsten Reise ärgert man sich, dass man sie immer noch nicht gemacht hat, diese praktische Checkliste.

Jetzt haben wir sie endlich. Und ihr auch- siehe unten. Bei der nächsten ähnlichen Reise können wir also bei den Vorbereitungen (fast) das Hirn ausschalten und einfach entspannt einpacken.

Wie wir auf diese Art der Reise gekommen sind, was wir uns dabei gedacht haben und ob uns das nicht auch ein bisserl verrückt vorkommt, berichte ich euch gern bald – am besten inkl. Fazit nach der Reise 😉

Mit Mietwagen im Oman: Eckdaten unserer Reise

2 Erwachsene, 1 Baby (8 Monate)

3 Wochen Oman im Jänner

unterwegs im Mietauto (Allrad), sowohl in Küsten-, Wüsten- als auch Bergregionen (daher auch rel. kalte Nächte miteinzuplanen)

Übernachtung: ca. 2/3 der Zeit im Zelt, 1/3 Unterkunft (zumindest haben wir es so vor)

Packlisten für den Oman mit Zelt (und Baby)

Dinge, die mit einem * gekennzeichnet sind, kaufen wir erst direkt vor Ort.

Gewisse Artikel wie Waschmittel oder Duschgel könnte man bei Platzmangel im Gepäck natürlich auch erst dort einkaufen – allerdings möchte ich mir auf Reisen ohne Bedenken die Haare im Fluss waschen und das Abwaschwasser in die nächste Wiese gießen können, daher müssen diese Dinge in Bioqualität mit, weil ich nicht weiß, wie das Angebot diesbezüglich vor Ort ist.

Um Platz zu sparen, fülle ich vieles in kleine Flascherl und Döschen um. Viele der Pflegeprodukte von RINGANA lassen sich praktischerweise multifunktional verwenden und sind aufgrund ihrer natürlichen und milden Zusammensetzung nicht nur für die Erwachsenen, sondern auch für die sanfte Babyhaut geeignet – auch hier lässt sich also viel an Platz gewinnen, da ich fürs Schnübchen nicht extra Produkte mitnehmen muss. Auch bei Medikamenten specke ich ab: die Schachteln bleiben zuhause, und ich nehme auch nur einen Teil der Blisters mit – so passen alle Tabletten bequem in eine flache Blechdose.

Für eine bessere Übersicht und Ordnung benutze ich diverse Packtaschen und möglichst durchsichtige Beutel – so ist immer zusammen, was zusammen gehört, und man sieht auf den ersten Blick, was wo drin ist. Wie ich uns kenne, herrscht zwar nach kurzer Zeit eh trotzdem wieder das Chaos, aber es ist ein gutes Gefühl, so organisiert zu starten!

So, am Handy wird`s jetzt schwierig, es sei denn ihr seid kleine Adleraugen – wer selber demnächst packen muss und die perfekten Packlisten sucht, sollte ab jetzt auf einen größeren Bildschirm umsteigen:

asiatopfchenkompostierbare-sackerlwindeln_kl-spruhflasche-m-wasserbaumwolltucherfeuchttucher_3-waschlappen3-mullwindelnwickeltaschchenwickelunterlagelulu-unterlagebaby-nagelschere

123457

2 Kommentare zu „Packliste: Mit Baby und Zelt in den Oman – das muss mit!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s